• checkAngebote vergleichen
  • checkKostenlos & unverbindlich!
  • checkAngebote vergleichen
  • checkKostenlos & unverbindlich!
  • check
Für welches Produkt möchten Sie Preise vergleichen?

Suchen

Ob Neubau oder nur eine neue Heizungsanlage - da eine Heizung eine größere Investition darstellt, will gut überlegt sein, was Sie benötigen. Folgende Punkte sollten bei der Planung beachtet werden:

1. Korrekte Heizleistung vom Pelletkessel

Hierzu ist eine Wärmebedarfsrechnung erforderlich! Diese wird vom Energieberater oder Heizungsinstallateur durchgeführt und ist zwingend nötig um den Wärmebedarf / die Kesselnennleistung Ihres Hauses zu ermitteln. Falsch wäre es definitiv den Pelletkessel "sicherheitshalber" größer auszulegen!

1.1. Komfort der Anlage

Die Frage ob vollautomatische oder halbautomatische Pellets Heizungen verwendet werden, sollten Sie sich vorab stellen. Vollautomatische Pelletkessel bzw. Pelletsheizungen haben logischerweise den größeren Komfort in der Bedienung. Dazu gehört eine automatische Zuführung der Holzpellets in den Brennraum und eine Reinigung der Wärmetauscherflächen. Was ist hiermit gemeint?

Bei dem Verbrennungsvorgang der Holzpellets entsteht logischerweise etwas Asche. Diese setzt sich an dem Wärmetauscher ab. Damit weiterhin eine gute Wäremübertragung garantiert ist, müssen die Wärmetauscher von Zeit zu Zeit gereinigt werden - und dies kann manuell oder automatisch erfolgen! Die eingebaute automatische Reinigung erhöht natürlich den Preis der Pellets Heizungen, garantiert dafür aber auch einen ständig optimalen Wirkungsgrad.

Pro Tonne verbrannter Pellets fallen ca. 40 Liter Asche an, die in einem Aschebehälter aufgefangen wird. Wer selten Entleeren möchte, sollte also auch darauf achten, dass dieser Behälter ein relativ großes Volumen aufweist.

1.2. Wirkungsgrad

Der Nutzungsgrad wird in erster Linie durch die Einstellung von Pellet-Kessel zu Brennstoff, so wie durch optimale Einbindung in das Heizungssystem beeinflusst. Der Kesselwirkungsgrad (vom Hersteller angegeben) sollte über 90% liegen - Unterschiede in den Wirkungsgraden einzelner Fabrikate sind hier nicht zwingend der wichtigste Parameter und sollten nicht überbewertet werden.

2.  

... was ist beim Einbau von Pelletsheizungen zu beachten? Mehr dazu auf der nächsten Seite...